Behandlungsspektrum

Ein Extra, wer nichts hören und/oder sehen möchte. Unsere
Happy-med-Brille. Das ist eine Videobrille, über die Patienten während der
Behandlung Filme schauen und Musik hören können, um auf dem Behandlungsstuhl
etwas abgelenkt zu sein. Die Auswahl reicht von Wikingerfilmen für Kinder bis
hin zu beruhigenden Bildern von Wäldern für Erwachsene mit der jeweils
dazugehörigen Musik.

Folgende Leistungen werden in der ZAHNARZTPRAXIS Martin Bierbach angeboten:

  • ästhetische und hochwertige Prothetik (Zahnersatz)
  • Implantologie
  • Zahnerhaltung / Füllungstherapie
  • Endodontie (Wurzelbehandlung)
  • Parodontologie (Zahnfleischbehandlung)
  • Prophylaxe (mit Recall-System)
  • Kiefergelenksbehandlung (Schienentherapie)
  • Chirurgische Zahnentfernung
  • Kinderbehandlung
  • Veneers
  • Kronen

Bei Verlust eines Zahnes oder mehrerer Zähne wird oft umfangreicher Zahnersatz verschiedenster Art nötig. Dieser erstreckt sich von der einzelnen Krone, zur Brücke, über die Teilprothese bis hin zur Totalprothese. Zur mitunter komplexen Wiederherstellung des Kausystems kommt Herrn Zahnarzt Martin Bierbach die langjährige Berufserfahrung als Oberarzt an der Universitätszahnklinik Würzburg zugute und wird dadurch höchsten ästhetischen und qualitativen Ansprüchen gerecht.

Die Implantologie hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Implantate werden in den Kieferknochen verankert und wachsen dort nach etwa 3 bis 6 Monaten fest an. Die Implantate bestehen meist aus reinem Titan und sind sehr verträglich. Nach der Einheilphase wird der Zahnersatz auf dem Implantat befestigt.


Bei der Füllungstherapie wird der betroffene Zahn durch entsprechende Füllungen wieder aufgebaut. Dabei kann der Patient selbst zwischen versch. Materialien wählen.


Bei der Wurzelbehandlung wird der Wurzelkanal geöffnet und der geschädigte Zahnnerv entfernt. Anschließend wird das Wurzelkanalsystem dauerhaft verschlossen und der Zahn kann meist erhalten werden. Dabei kann zusätzlich eine maschinelle Unterstützung den Behandlungserfolg steigern.

Die Parodontologie beschreibt die Zahnfleischbehandlung. Das Zahnfleisch ist für die Stabilität des Gebisses von großer Bedeutung. Länger anhaltende Schmerzen, Schwellungen oder gar spontane Blutungen des Zahnfleisches können oft ein Anzeichen für ernstere Probleme sein und bedürfen daher einer dringenden Behandlung.

Im Vordergrund steht jedoch immer die Prophylaxe. Bei einer regelmäßigen Kontrolle der Zähne können Zahnfleischprobleme oder Karies rechtzeitig entdeckt und behandelt werden. Eine Kontrolle der Zähne sollte zweimal im Jahr erfolgen. Die ZAHNARZTPRAXIS Martin Bierbach erinnert ihre Patienten auf Wunsch mittels Recall-System (Brief) an den nächsten Kontrolltermin.

Bei der Kiefergelenkstherapie, auch Schienentherapie genannt, sollen Fehlfunktionen behoben werden. Zähne sind nur ein Teil des Kausystems. Die angrenzende Muskulatur ist stets Teil davon. So haben Fehlfunktionen mitunter auch negative Auswirkungen auf die Hals- und Gesichtsmuskulatur. Störungen in diesem komplexen System können beispielsweise auch Auslöser für Muskelverspannungen und Kopfschmerzen sein.
Daneben bietet die ZAHNARZTPRAXIS von Martin Bierbach auch die sogenannten Schnacherschienen an, durch die das lästige Schnarchen verschwindet oder zumindest so weit verringert werden kann, dass wieder ein erholsamer Schlaf möglich ist.


Eine chirurgische Zahnentfernung wird notwendig, wenn der betroffene Zahn nicht erhalten werden kann und findet unter örtlicher Betäubung statt.

Bei der Kinderbehandlung geht das Team wie auch Zahnarzt Martin Bierbach selbst, ganz besonders einfühlsam auf die kleinen Patienten ein, mit dem Ziel den Kindern die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen oder noch besser erst gar nicht aufkommen zu lassen. So werden die Weichen für eine regelmäßige Kontrolle der Zähne ohne Angst gestellt.



Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik. Diese werden auf die Zähne aufgeklebt. Somit können kleinere Fehlstellungen, Formkorrekturen und optische Mängel ausgeglichen werden. Sobald die Zahnsubstanz zu weit geschädigt ist, ist oft eine den Zahn vollumfassende Krone die sinnvollste Therapiemethode. Sie bestehen aus Metall und/oder Keramik und kann auch mittels CAD/CAM (Frästechnik) durch den Computer hergestellt werden.